Menschenrechte der Frauen
Verletzung ihrer Menschenrechte
Olympe de Gouges

Prof. Dr. Janice G. Raymond
Zehn Argumente gegen die Legalisierung der Prostitution und für Gesetze gegen die Nachfrager nach Prostitution

5. Legalisierung der Prostitution/Entkriminalisierung der Bordell-Industrie verbreitet die Kinder-Prostitution noch mehr

Ein anderes "Argument" für das Legalisieren der Prostitution in den Niederlanden war, dass dies dazu führen würde, die Kinder-Prostitution zu beenden.
Doch die Kinder-Prostitution (Mädchen unter 18 Jahren, H.S.) hat während  der 1990-er Jahre dramatisch zugenommen. Die Kinderrechts-Organisation (Amsterdam) schätzt, dass die Zahl der Kinder in der Prostitution zwischen 1996-2001 um mehr als 300 % zugenommen hat: von 4000 Kindern 1996 auf 15.000 im Jahre 2001. ChildRights schätzt, dass wenigstens 5000 dieser Kinder  in der holländischen Prostitution aus anderen Ländern verschleppt und verhandelt worden sind, ein grosser Teil sind Mädchen aus Nigeria (Tiggeloven, 2001).
Kinderprostitution hat in Victoria dramatisch zugenommen - im Vergleich mit anderen australischen Teilstaaten, wo Prostitution nicht legalisiert ist. Von allen Staaten und Territorien Australiens hat Victoria die höchste Zahl registrierter Fälle von Kinder-Prostitution.
Zufolge einer Studie von ECPAT (End Child Prostitution and Trafficking), die Forschung für die
Australische Nationale Untersuchung der Kinder-Prostitution durchführte, gibt es immer mehr Beweise für die organisierte kommerzielle Ausbeutung von Kindern (ECPAT Australia, 1998).

 

Weiterlesen in diesem Text:

 

Zum Seitenanfang Seitenanfang

© 2006-2014 Hannelore Schröder | Sitemap | Stand: 26.09.2014

Olympe de Gouges